Bei uns werden in letzter Zeit sehr viele Fundkatzen vorgestellt die von Zuhause entwischt sind, sich verirrt haben oder nach einem Unfall zu uns gebracht werden. Ist das Tier gechippt und registriert, können wir den Besitzer kontaktieren und der Vierbeiner kann innerhalb kürzester Zeit wieder abgeholt werden. Oft ist es jedoch so, dass wir die Besitzer nicht ausfindig machen können und die Tiere ans Tierheim übergeben werden müssen.

Besonders tragisch ist es wenn Katzen verunfallt sind oder bereits verstorben zu uns gebracht werden. Durch einen Chip haben Sie als Tierbesitzer mehr Sicherheit, dass Sie im Notfall kontaktiert werden können.

Im Gegensatz zu Katzenbesitzern, sind Hundebesitzer gesetzlich dazu verpflichtet Ihre Vierbeiner zu chippen und zu registrieren. Deshalb ist die Kennzeichnung von Katzen mittels Mikrochip eher eine Seltenheit. Wir empfehlen dennoch, jede Freigängerkatze chipen und registrieren zu lassen.

Wir beraten Sie gerne rund um dieses Thema.