Weihnachten mit Vierbeinern 🎄


Weihnachten steht vor der Tür, die meisten Haushalte sind mit funkelnder, glitzernder Weihnachtsekoration geschmückt und aus den Küchen duften die selbstgebackenen Kekse.Damit Sie und Ihre Vierbeiner die Advents- und Weihnachtszeit genießen können, sollten Sie ein paar Dinge beachten:


Gerade glitzernde Weihnachtsdekorationen sind für Katzen unheimlich interessant. Vor allem Lametta, Engelshaar und Geschenkbänder haben es den Stubentigern angetan. Nicht selten verschlucken sie beim Spielen Teile davon. Das stellt unter Umständen eine lebensbedrohliche Situation dar, die oft nur mit einer Operation behoben werden kann. Auch der gerade zu dieser Jahreszeit sehr beliebte Weihnachststern ist giftig für Katzen, ebenso wie Lilien.


Kekse und Schokolade gehören einfach zur Adventszeit. Nicht nur uns verlocken sie zum Naschen, auch viele Hunde sind von den Leckereien angetan. Allerdings führt das in Kakao enthaltene Theobromin Hunden (und auch Katzen) zu Vergiftungserscheinungen und kann im schlimmsten Fall tödlich enden.


Derzeit immer beliebter wird Xylit bzw. Birkenzucker als Zuckerersatz in Kuchen, Keksen, aber auch in Kaugummis, Bonbons, Zahnpaste etc. Für Hunde, Frettchen und Kaninchen ist Xylit allerdings toxisch (für Katzen hingegen ungefährlich).Xylit führt zu einem schnellen Anstieg von Insulin und damit zu einem rapiden Blutzuckerabfall. Gleichzeitig kommt es zur Schädigung der Leberzellen.


Haben Sie ihr Haustier im Verdacht, etwas davon aufgenommen zu haben, wenden Sie sich bitte sofort an Ihren Tierarzt.
Wir wünschen Ihnen und Ihren vierbeinigen Lieblingen eine entspannte und besinnliche Vorweihnachstzeit!