Immer wieder fragen uns Katzenbesitzer, ob man denn die Krallen der Katze regelmäßig schneiden muss. Eine Frage, die sich nicht pauschal beantworten lässt.

Junge Katzen sind meist sehr agil, bewegen sich viel, klettern, und wetzen ihre Krallen an Bäumen und leider oft auch – zum Leidwesen der Besitzer – an den Möbeln. So bleiben die Krallen in der Regel schön kurz und müssen daher nicht geschnitten werden.

Bei älteren sowie übergewichtigen und kranken Tieren sieht dies allerdings ganz anders aus. So manche Katze verbringt den Tag lieber Zuhause vor dem warmen Ofen als draußen. Durch die geringe Bewegung werden die Krallen nicht auf natürliche Weise abgenutzt und wachsen dadurch stetig weiter.

Hinweise für zu lange Krallen sind, wenn die Katze an Teppichen oder andern Textilien hängen bleibt oder wenn man den Stubentiger bei jedem Schritt „Klappern“ hört, da die Krallen den Boden berühren. Spröde oder splitternde Krallen sollten ebenfalls korrigiert werden. Ab einer bestimmten Länge der Krallen ist es der Katze nicht mehr möglich, die Zehen normal zu belasten, weshalb oft eine Schonhaltung eingenommen wird, die langfristig zu Schmerzen führt. Im schlimmsten Fall werden die Krallen so lang, dass sie in die Ballen einwachsen. Auf unserem Bild ist die Pfote einer älteren Katzendame zu sehen, bei der die Krallen schon seit längerer Zeit eingewachsen waren. Da dies nur sehr langsam passiert, fällt es den Tierbesitzern oft nicht sofort auf. Eingewachsene Krallen sind äußerst schmerzhaft für unsere Vierbeiner. Jede Belastung der Pfote wird hier zu einer Tortour. Meist müssen die eingewachsenen Krallen in Sedierung geschnitten und aus dem Ballen entfernt werden. In der Regel sind auch Pfotenverbände nötig, bis die meist stark entzündeten Wunden gut verheilt sind.

Damit es gar nicht erst soweit kommt, ist es wichtig, die Krallen der Katzen an allen vier Pfoten regelmäßig zu kontrollieren. Wohnungskatzen sollten immer verschiedene Kratzmöbel zur Verfügung gestellt werden, damit die Stubentiger auch Indoor die Möglichkeit haben, die Krallen auf natürliche Art abzuwetzen. Sind die Krallen zu lange, müssen sie fachgerecht gekürzt werden. Dies können Sie als Tierbesitzer Zuhause mit einer geeigneten Krallenschere erledigen oder beim Tierarzt machen lassen. Wichtig ist, dass beim Schneiden darauf geachtet wird, dass der durchblutete Teil der Kralle unberührt bleibt. Gerne können wir Ihnen bei der nächsten Untersuchung zeigen, wie Sie die Krallen ganz einfach Zuhause kürzen können.